Allgemein | Beauty

Locahair Clip in Extensions Erfahrung

02/08/2017

Locahair Clip in Extensions Erfahrung

Vor ein paar Wochen hat mich ein Päckchen von Locahair erreicht. In ihm befanden sich 55cm lange Clip in Extensions. Heute möchte ich euch über die Erfahrungen, die ich mit den Haaren gemacht habe berichten.

Warum Clip in Extensions?

So gut wie jedes Mädchen hatte schon mal den Traum von langen Haaren. Das dies mit der Realität oft nicht vereinbar ist, ist vielen bestimmt bewusst. In meinem Fall war es so, dass ich damals meine Haare (etwas über die Schultern) abschnitt, da sie einfach zu kaputt waren. Lange Haare muss man pflegen, das kann manchmal echt harte Arbeit sein. Feste Extensions waren für mich keine Option, da sie meist sehr teuer sind und ich auch ehrlich gesagt nicht die Lust habe, alle halbe Jahr soviel Geld für Haare auszugeben. Durch meine Recherchen im Netz bin ich vor langer Zeit auf Clip in Extensions gestoßen. Dabei handelt es sich um Haare, die an dünnen Stoffbändern/ Tressen mit Clips (eine Art Haarspange) befestigt sind. Man kann sie nach belieben raus und rein machen, was ich unheimlich praktisch finde. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich die Clip in Extensions von Locahair * testen durfte.

Clip in Extensions

Da man bei Locahair eine sehr große Auswahl hat, musste ich mich erst einmal durchwühlen. Schließlich habe ich mich für die Variante  “5 Tressen & 13 Clips“ entschieden. Das Gewicht von 300g erschien mir am sinnvollsten, da ich sehr dickes Haar habe. Bei dem Haar handelt es sich um echtes indisches Haar, welches man dadurch auch mit Hitze behandeln kann.

Färbetest

Zu Anfang waren die Haare hellblond. Ich hatte sie extra etwas heller bestellt, um sie dann etwas dunkler zu färben. Ja das hört sich für viele vielleicht dämlich an aber ich wusste schon vorher, dass mir die Farbe dunkelblond viel zu dunkel sein wird. Da man die Haare auf keinen Fall blondieren soll, habe ich beschlossen, sie dunkler zu färben. Ich habe mir im Vorfeld Probesträhnen bestellt und verschiedene Haarfarben aus der Drogerie getestet. Honigblond war die Farbe, die meinen Haaren am meisten ähnelt. Gesagt getan. Beim Färben habe ich noch kleineWebsträhnen abgeteilt, die ich hellblond gelassen habe. So sah das ganze dann noch etwas natürlicher aus (auf den Bildern wirkt es leider sehr sehr dunkel). 

Hitzebeständigkeit

Als die Haare endlich trocken waren, sahen sie etwas welliger aus als am Anfang. Natürlich hat man den Unterschied noch sehr gesehen, da ich eine andere Haarstruktur habe. Also clipste ich sie in meine Haare und lockte sie. Da es sich hierbei um Echthaar handelt, kann man es ohne Probleme mit Hitze behandeln. Man muss sich aber bewusst sein, dass man die Haare so wie seine eignen dabei schädigt. Ab da sah man nur noch einen kleinen Unterschied und ich fühlte mich richtig wohl.

Fazit

Meiner Meinung nach ist das die perfekte Variante für Leute, die ab und zu oder im Alltag eine schöne Mähne tragen wollen. Natürlich ist der Preis von 199€ sehr hoch aber es lohnt sich auf jeden Fall. In ein paar Monaten gibt es noch einen Langzeittest! 

* enthält Werbung

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.